Rhododendron richtig schneiden

von Natasha Starkell | 28.01.2014 | 3 Schritte | easy | 20 - 60 Min. | 2 mal | Bewertung: 2 Bewertungen

Der Rhododendron kann gut auf sich selbst aufpassen, aber du solltest immer ein wenig im Hintergrund präsent sein.

Wenn es dir Spaß macht, deinen Garten in etwas Exotisches zu verwandeln, dann hast du bestimmt einen Rhododendron oder zwei irgendwo rumstehen. Diese Pflanzen zeigen am Jahresanfang eine große Show, wenn diese kräftigen Blüten entstehen, die man so gut kennt. Der Rhododendron kann gut auf sich selbst aufpassen, aber du solltest immer ein wenig im Hintergrund präsent sein, falls du eine gute Form bevorzugst.

Bewerten:
Pflanzen
Werkzeuge
Wann schneidet man Rhododendron

Wann schneidet man Rhododendron

Wann schneidet man Rhododendron

Schritt 1

Wann schneidet man Rhododendron?

Der Rhododendron sollte direkt nach der Blüte geschnitten werden, damit sie genug Zeit haben, für das neue Jahr Triebe und Knospen zu entwickeln. Das heißt also, dass du im Frühling stutzt, damit er den warmen Sommer nutzen kannst.

Teile:
GARDENA Comfort Gartenschere
19.99 €
Black&Decker Astschere 38 cm
21.95 €
Black&Decker Faltsäge
19.95 €
Zwergrhododendron, Moerheim
8.99 €
Nur verbluehte Bluetenbuendel abschneiden

Nur verbluehte Bluetenbuendel abschneiden

Nur verblühte Blütenbündel abschneiden

Schritt 2

Nur verblühte Blütenbündel abschneiden

Verblühte Blütenbündel sollten entfernt werden, aber sei vorsichtig genug, dass du nicht zufälligerweise neue Triebe abnimmst, falls du eine größere Pflanze haben möchtest. Auch totes und krankes Material sollte jetzt verschwinden, zusätzlich zu den Zweigen, die quer wachsen oder das Zentrum der Pflanze vollstopfen.

Bildquelle: Bestimmte Rechte vorbehalten von dianecordell

Neuanfang fuer die alte Rhododendron

Neuanfang fuer die alte Rhododendron

Neuanfang fuer die alte Rhododendron

Schritt 3

Neuanfang für die alte Pflanzen

Rhododendren mögen einen Neuanfang, Wenn du also eine alte Pflanze auf dem Flohmarkt ersteigern solltest, dann kannst du sie recht leicht wieder zu altem Glanz bringen. Schneide dazu im Frühling die Zweige zurück bis zu einer ruhenden Knospe. Diese erkennst du an den pinken Punkten bei den alten Stängeln. Solltest du dir unsicher sein, ob du nicht eventuell zu viel abschnibbelst und damit vielleicht die Pflanze ins Jenseits schickst, dann schneide einfach in dem einen Jahr die Hälfte ab und beschließe den Verjüngungsprozess  im darauffolgenden Jahr.

Bildquelle: Bestimmte Rechte vorbehalten von  rojabro

Pflanzen
Werkzeuge
Geschafft!

Alle Aufgaben erledigt 2 mal. Klicke auf "Geschafft" wenn es so ist. .