Weiße Schlauchpflanze

Sarracenia leucophylla | Bewertung: 1 Bewertungen | Druck / PDF

Futtert sich durch deinen Garten – aber riecht dabei so schön, dass du es zulassen darfst

Die weiße Schlauchpflanze – botanisch unter dem Namen Sarracenia leucophylla zu finden - ernährt sich bevorzugt von Insekten und hat daher ihr Besteck schon selber dabei. Nämlich rot-weiße Fallen, die magisch wirken für alles Kleine im Garten. Ihr aufrechter Wuchs geht bis 80cm und sie wird als die schönste Vertreterin ihrer Art anerkannt, allerdings auch als die Anspruchvollste. Viel Licht und ein frisches Substrat sind überlebenswichtig, damit die Schläuche auch vollends ausgebildet werden. Ihre süßlich-riechende Blüte erscheint in vollem Rot-Ton im Frühling, den Winter über sollte die Pflanze aber drinnen verbringen, denn bei maximal -15°C ist Schluss. Und das wäre schade...

Bewerten:
Pflanze
Giftig?
  • no
Höhe [m]
  • 0.5 - 0.9
Breite [m]
  • 1
Dominierende Blütenfarbe
  • Lila
Blütenduft
  • Nein, neutral bitte
Blätter im Frühling
  • Grün
Blätter im Sommer
  • Grün
Blätter im Herbst
  • Grün
Blätter im Winter
  • Grün
Vermehrungs-Methoden
  • Saatgut
  • Abteilung
Wuchsform
  • Gruppenbildend
  • Aufrecht
  • aufrecht
Umgebung
Säuregehalt
  • sauer
  • neutral
Kälteverträglichkeit
  • Z5-9
Hitzeverträglichkeit
  • H9-1
Wintertemperaturen [°C]
  • -29 - -1
Anzahl von Tagen mit Temperaturen über 30C
  • 0 - 150
Feuchtigkeit
  • schlecht drainiert
  • sumpfig
Bodenbeschaffenheit
  • sandhaltig
  • lehmhaltig
Lichtverträglichkeit
  • Halbschatten
Exponierte Lage?
  • Geschützt
Nutzung
Standard Kategorie
  • Zimmerpflanzen, exotische und andere Pflanzen
  • Fleischfressende Pflanzen
Verwendung
  • None
Kreativ-Kategorien
  • Für Einsteiger
  • Teichpflanzen
  • Für jede Jahreszeit
  • Zähe Überlebenskünstler
Gartenart
  • Sumpfgarten
  • Haus oder Wintergarten
  • Container
Verwendungszweck
  • Blumenbeete
Anstrengungen
  • Anfänger
Jahreswachstum
  • Bis zu 10 Jahre