Nepenthes rafflesiana

Nepenthes rafflesiana | Bewertung: 0 Bewertungen | Druck / PDF

Kein Kalk, dann kein Problem. Und dann im Winter nie mehr kleine Viecher im Zimmer

Achtung Fleischfresser! Aber keine Sorge, Nepenthes rafflesiana lässt sich nur kleinere Happen schmecken... Dieser in Borneo, Sumatra und Malaysia beheimatete Exot gehört zu den so genannten Kannenpflanzen und wünscht sich einen hellen, aber nicht direkt sonnigen Platz. Wichtig ist auch eine hohe Luftfeuchtigkeit. Du solltest die Pflanze deshalb regelmäßig mit kalkfreiem Wasser (beispielsweise Regenwasser) besprühen, insbesondere im Winter, wenn die Heizungsluft für Trockenheit sorgt. Auch gießen musst du regelmäßig, der Boden sollte gut durchlässig und immer feucht sein. Wenn du die Haupttriebe von Nepenthes rafflesiana einmal jährlich zurückschneidest, kannst du dich bald über neue, dekorative Kannen freuen, die bis zu 30 cm hoch werden.

Bewerten:
Pflanze
Giftig?
  • no
Höhe [m]
  • 9
Breite [m]
  • 0
Dominierende Blütenfarbe
  • Mehrere Farben
Blütenduft
  • Nein, neutral bitte
Blätter im Frühling
  • Grün, rote Schattierungen
Blätter im Sommer
  • Grün, rote Schattierungen
Blätter im Herbst
  • Grün, rote Schattierungen
Blätter im Winter
  • Grün, rote Schattierungen
Vermehrungs-Methoden
  • Saatgut
  • Absenken
Wuchsform
  • Kletternd
Umgebung
Kälteverträglichkeit
  • Z14-15
Hitzeverträglichkeit
  • H12-1
Anzahl von Tagen mit Temperaturen über 30C
  • 0 - 210
Lichtverträglichkeit
  • Halbschatten
Nutzung
Standard Kategorie
  • Zimmerpflanzen, exotische und andere Pflanzen
  • Fleischfressende Pflanzen
Verwendung
  • Bunte Kannen
Kreativ-Kategorien
  • Geeignet für Kinder
Gartenart
  • Haus oder Wintergarten
  • Grassebene
Verwendungszweck
  • Wände, Rankgitter und Pergolas
Anstrengungen
  • Fortgeschrittene
Jahreswachstum
  • 2 bis 5 Jahre