Meerrettich

Armoracia rusticana | Bewertung: 1 Bewertungen | Druck / PDF

Mehr Rettich bekommt ihr leicht – an einem windgeschützten Ort gemeinsam mit einer scharfen Dröhnung an Nährstoffen

Was ist Tafelspitz, Karpfen oder Räucherlachs ohne Meerrettich – da fehlt die Hälfte des Genusses! Armoracia rusticana gibt’s natürlich auch fertig abgefüllt im Supermarkt, aber wenn du schon einen Garten hast, solltest du dir deinen Meerrettich selbst anbauen – du wirst den Unterschied im Geschmack merken! Du brauchst einen sonnigen Standort mit nährstoffreichem, möglichst sandigem und gut durchlässigem Boden, am besten in einer ungestörten Ecke, wo die Pflanze ordentlich wuchern kann. Es ist aber die Wurzel, die du möchtest, nicht die Blätter! Ab September kann geerntet werden. Nimm nur die starken Wurzeln und lass die dünneren im Boden.

Bewerten:
Pflanze
Giftig?
  • ja
Giftig: Kommentare
  • Der Saft dieser Pflanze kann die Haut reizen
Höhe [m]
  • 0.9
Breite [m]
  • 0.45
Dominierende Blütenfarbe
  • Weiß
Blütenduft
  • Ja, Duft bitte
Blütezeiten (Jahreszeit)
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
Blätter im Sommer
  • Grün
Vermehrungs-Methoden
  • Abteilung
Wuchsform
  • Gruppenbildend
  • ausbreitend
  • aufrecht
Umgebung
Säuregehalt
  • sauer
  • neutral
  • alkalisch
Kälteverträglichkeit
  • Z3-10
Hitzeverträglichkeit
  • H12-1
Wintertemperaturen [°C]
  • -40 - 4
Anzahl von Tagen mit Temperaturen über 30C
  • 0 - 210
Feuchtigkeit
  • gut drainiert
  • gut drainiert bei häufiger Bewässerung
Bodenbeschaffenheit
  • sandhaltig
  • tonig
  • kalkhaltig
  • lehmhaltig
Lichtverträglichkeit
  • Vollsonniger Stand
  • Halbschatten
Exponierte Lage?
  • Ungeschützt
  • Geschützt
Nutzung
Standard Kategorie
  • Gemüse & Kräuter
  • Kräuter
Verwendung
  • Für die Küche
Kreativ-Kategorien
  • Schnellwachsend
  • Dezent duftend
  • Für Einsteiger
  • Essen im Freien
  • Für Vögel und Bienen
  • Zähe Überlebenskünstler
Gartenart
  • Bauerngarten
  • Gemüsegarten
Anstrengungen
  • Anfänger
Jahreswachstum
  • 1 bis 2 Jahre