Garten-Porzellanblümchen

Saxifraga x urbium | Bewertung: 0 Bewertungen | Druck / PDF

Wie ein Porzellanladen – wunderbarer Teppich und immer im Halbschatten anschauen

Das „X“ im Namen verrät, dass Saxifraga x urbium, das Garten-Porzellanblümchen, ein Hybrid ist. Einer der beiden Elternteile ist dabei Saxifraga umbrosa, besser bekannt als Porzellanblümchen. Das Garten-Porzellanblümchen gilt als die wertvollste Kreuzung dieser Art. Es bildet wunderschöne dichte Teppiche aus großen, immergrünen Blattrosetten und eignet sich sowohl für Steingärten und Gehölzränder als auch für die Bepflanzung von Kübeln. Einfach traumhaft sind die herrlichen Blütenrispen, an denen du dich im Mai/Juni erfreuen kannst. Mitsamt Blütenstand wird das Garten-Porzellanblümchen ungefähr 30 cm hoch. Es mag einen halbschattigen Standort mit frischem Boden. In rauen Gegenden ist ein wenig Schutz vor Kahlfrost ratsam.

Bewerten:
Pflanze
Giftig?
  • no
Höhe [m]
  • 0.3
Breite [m]
  • 0
Dominierende Blütenfarbe
  • Weiß
Blütenduft
  • Nein, neutral bitte
Blütezeiten (Jahreszeit)
  • Juni
  • Juli
  • August
Blätter im Frühling
  • Grün
Blätter im Sommer
  • Grün
Blätter im Herbst
  • Grün
Blätter im Winter
  • Grün
Auszeichnungen?
  • Ja, Duft bitte
Vermehrungs-Methoden
  • Saatgut
  • Abteilung
Wuchsform
  • Rosette
  • ausbreitend
Umgebung
Säuregehalt
  • sauer
  • neutral
  • alkalisch
Kälteverträglichkeit
  • Z6-7
Hitzeverträglichkeit
  • H7-6
Wintertemperaturen [°C]
  • -23 - -12
Anzahl von Tagen mit Temperaturen über 30C
  • 45 - 90
Feuchtigkeit
  • gut drainiert
  • gut drainiert bei häufiger Bewässerung
Bodenbeschaffenheit
  • sandhaltig
  • tonig
  • kalkhaltig
  • lehmhaltig
Lichtverträglichkeit
  • Halbschatten
  • Vollschatten
Exponierte Lage?
  • Ungeschützt
  • Geschützt
Nutzung
Standard Kategorie
  • Blumen & Stauden
  • Stauden
Verwendung
  • Attraktive Blüten
Kreativ-Kategorien
  • Für Einsteiger
  • Wir lieben die Dunkelheit
  • Farben
  • Für jede Jahreszeit
  • Unsere Empfehlung
Gartenart
  • Waldgelände
  • Bauerngarten
  • Steingarten
  • Container
  • Stadt
  • Kiesgarten
Verwendungszweck
  • Blumenbeete
  • Unterpflanzung
  • Schatten
  • Bodendecker
  • Kanten
  • Abgrenzung
Anstrengungen
  • Anfänger
Jahreswachstum
  • 2 bis 5 Jahre
17 Verwandte Pflanzen
Saxifraga

Steinbrech

PFLANZEN Saxifraga

Zur Pflanzengattung Saxifraga – auch als Steinbrech bekannt – gehören zwischen 450 und 480 Arten. Eine reiche Fundgrube für alle Gartenfans, die alpine Pflanzen lieben. Bei so vielen Arten und Sorten gibt es natürlich eine reiche Auswahl an Blütenfarben und an Wuchsformen, aber auch unterschiedliche Ansprüche bei der Kultivierung. Deshalb solltest du zuerst deine Favoriten aussuchen und dich dann genau informieren. Die meisten Steinbreche bevorzugen einen halbschattigen Standort mit steinigem Boden, andere mögen es sonnig und nährstoffreich. Viele Arten sind perfekt für deinen Steingarten, andere als Bodendecker, da sie oft polsterartig wachsen. Die Blätter sind zumeist sehr klein und erinnern oft an Moos. Aber auch als Staude können die Steinbreche wachsen.

Steinbrech 'Jenkinsiae'

PFLANZEN Saxifraga 'Jenkinsiae' | -23°C - -12°C Anfänger Vollsonniger Stand, Halbschatten

Zungen-Steinbrech

PFLANZEN Saxifraga callosa | -18°C - -7°C Anfänger Vollsonniger Stand

Der Zungen-Steinbrech (Saxifraga callosa) ist eine Pflanze, die in den Alpen und Dolomiten beheimatet ist. Sie passt deshalb am besten in deinen Steingarten. Es gibt zwei Unterarten und verschiedene Kultursorten, die in der Größe zwischen 20 und 60 cm variieren. Die Blätter haben unterschiedliche Formen und Größen (und je nach Sorte auch Farben), haben aber immer einen ledrig-fleischigen Look und bilden eine Rosette. Von Mai bis Juli zeigen sich die dekorativen weißen Blütenrispen des Zungen-Steinbrechs. Sie wachsen an einem langen, bogig herabhängenden Stängel. Das macht den Steinbrech auch zu einer dekorativen Mauerbepflanzung und einer schmückenden Kübelpflanze. In deinem Garten solltest du ihm ein sonniges Plätzchen mit durchlässigem, gern kalkigem Boden reservieren.

Saxifraga cotyledon

Strauß-Steinbrech

PFLANZEN Saxifraga cotyledon | -34°C - -18°C Anfänger Halbschatten, Vollsonniger Stand

Mehrere hundert verschiedene Arten gehören zur Gattung der Steinbreche, darunter auch Saxifraga cotyledon. Diese als Strauß-Steinbrech bekannte Art gilt als eine der schönsten. Sie wird (mit Blüten) bis zu 60 cm hoch und bildet immergrüne, große Blattrosetten. Ein wahres Highlight sind die pyramidenförmigen, strahlend weißen Blütenstände, die direkt ab dem Boden beginnen und aus vielen einzelnen, bogig wachsenden Rispen bestehen. An ihnen kannst du dich im Juni/Juli erfreuen. Der Strauß-Steinbruch wächst in bis zu 2.600 Metern Höhe in feuchten Felsspalten. Deshalb braucht er auch in deinem Garten ein sonniges bis halbschattiges Plätzchen mit mäßig feuchtem und durchlässigem Boden. Eine fantastische Zierde für Steingärten!

Keilblatt-Steinbrech

PFLANZEN Saxifraga cuneifolia | -29°C - -12°C Anfänger Vollschatten, Halbschatten

Wie neugierige Antennen ragen im Juni und Juli die zarten Stängel mit den delikaten weißen Blüten des Keilblatt-Steinbrechs (Saxifraga cuneifolia) aus dem dichten grünen Teppich, den die glänzenden Blattrosetten der dekorativen Pflanze bilden. Mit 15-20 cm wird sie nicht sehr hoch und ist dadurch ein idealer Bodendecker für absonnige bis halbschattige Standorte. Der Boden sollte frisch und normal durchlässig sein. Sehr schön macht sich der hierzulande seltene Keilblatt-Steinbrech sowohl an Gehölzrändern als auch in Steingärten. Falls du in einer etwas raueren Gegend wohnst, solltest du ihn besser vor Kahlfrost schützen.

Ferdinand-Coburg-Steinbrech

PFLANZEN Saxifraga ferdinandi-coburgi | -23°C - -7°C Anfänger Halbschatten, Vollsonniger Stand

Saxifraga ferdinandi-coburgi – ein mit zauberhaften hellgelben Sternchen blühender Vertreter der Steinbreche – trägt einen adligen Namen: Ferdinand-Coburg-Steinbrech. Die in Bulgarien und im Norden Griechenlands beheimatete dekorative Pflanze wird dich mit ihrer üppigen Blütenpracht verzaubern, die sich im Frühling zeigt. Die gelben Blüten ragen unübersehbar aus den winzigen Blattrosetten hervor, die bei einer Wuchshöhe von nur ca. 10 cm dichte Kissen bilden. Damit ist der Ferdinand-Coburg-Steinbrech ein super Bodendecker für sonnige bis halbschattige Standorte und macht sich auch in Pflanzkübeln sehr hübsch. Den Boden immer frisch halten, aber auch nicht übertreiben mit dem Gießen. Wichtig ist ein gut durchlässiger Boden. Eine echt Rarität und ein besonderes Extra in deinem Garten!

Saxifraga cortusifolia var. fortunei

Herbst-Steinbrech

PFLANZEN Saxifraga fortunei | -23°C - -7°C Anfänger Halbschatten, Vollschatten

Falls du nach Pflanzen suchst, die auch im Herbst deinen Garten zum Blühen bringen, solltest du den Herbst-Steinbrech (Saxifraga fortunei) in Betracht ziehen. Diese winterharte Staude wird 10-30 cm hoch und bekommt im September und Oktober hübsche weiße oder rosa Blüten, die wie Sternchen auf ihren langen Blütenstängeln thronen. Der Herbst-Steinbrech mag es halbschattig, aber trotzdem hell. An den Boden stellt er keine besonderen Ansprüche, so lange er frisch und gut durchlässig ist. Die kleine Staude sieht toll in Steingärten aus. In hiesigen Gärten ist der hübsche und robuste Herbst-Steinbrech noch selten zu entdecken, du kannst mit ihm also zum Trendsetter werden!

Saxifraga paniculata

Rispen-Steinbrech

PFLANZEN Saxifraga paniculata | -46°C - -18°C Anfänger Vollsonniger Stand

Wie ein Meer kleiner grün-weißer Rosetten wird es aussehen, wenn du deinen Steingarten mit Rispen-Steinbrech (Saxifraga paniculata) bepflanzt. Diese heimische Steinbrechart ist nicht nur besonders pflegeleicht und robust, sondern wächst auch zu einem wunderhübschen Teppich heran. Die grünen Blätter haben weiße Ränder, die für einen ganz besonderen Look sorgen. Der Rispen-Steinbrech wächst super schnell und erreicht eine Höhe von ca. 20 cm. Im Mai/Juni bekommt er zarte weiße Blütenrispen. Er mag einen sonnigen bis halbschattigen Standort und trockenen bis frischen Boden, der gut durchlässig sein sollte. Auch im Winter macht der Rispen-Steinbrech eine tolle Figur, denn Frostgrade können ihm nichts anhaben.

Saxifraga stolonifera

Hängender Steichbrech

PFLANZEN Saxifraga stolonifera | -18°C - -1°C Anfänger Vollschatten, Halbschatten

Der Hängende Steinbrech (Saxifraga stolonifera) ist besonders als Ampelpflanze geeignet, denn wie es der Name schon verrät, hat er herabhängende Triebe. Es gibt zwei Sorten, die sich im Look der Blätter unterscheiden: Bei der einen sind die Blätter komplett grün, bei der anderen haben sie einen zunächst rosa und später weißen Rand. Zusammen mit den delikaten weißen Blütenrispen, die sich von Mai bis August zeigen, ist das ein rundum dekorativer Anblick! Der Hängende Steinbrech kann hierzulande nur als Zimmerpflanze kultiviert werden, die im Sommer aber auch ein Plätzchen draußen zu schätzen weiß. Er mag sehr viel Licht, aber keine direkte Sonne. Achte darauf, dass die Erde nicht austrocknet. Die winterliche Pflege ist für beide Sorten ein wenig unterschiedlich.

Elfenbein-Steinbrech

PFLANZEN Saxifraga x apiculata | -23°C - -7°C Anfänger Halbschatten

Zu den kleinsten Vertretern der alpinen Steinbreche gehört mit einer Wuchshöhe von nicht viel mehr als 5 cm Saxifraga x apiculata, ein Hybrid aus Saxifraga marginata und Saxifraga sancta. Die als Elfenbein-Steinbrech bekannte dekorative Pflanze bildet tolle, dichte Polster aus winzigen blau-grünen Blattrosetten, die auch ohne Blüten schon einen sehr zierenden Effekt haben. Er mag am liebsten einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit gut durchlässigem Boden. Gefällt es ihm in deinem Garten, bildet er mit der Zeit Polster von bis zu 40 cm Durchmesser. Im März/April kannst du dich über die zahlreichen hübschen Blüten freuen, die an einem längeren Stängel sitzen und je nach Sorte weiß oder gelb leuchten. Ein toller und sehr winterharter Schmuck für Steingärten!