Espostoa senilis

Espostoa senilis | Bewertung: 0 Bewertungen | Druck / PDF

Der „Alte“ unter den Kaktussen. Aber wenn du ihm ein warmes Plätzchen gibst, dann wirst du so manche Geschichte hören.

Das lateinische Wort „senilis“ bedeutet „greisenhaft“, und wenn man sich den Kaktus Espostoa senilis ansieht, dann kann man sich gut vorstellen, wie er zu seinem Namen gekommen ist: Er ist super dicht mit kuschligen weißen Haaren bedeckt. Beheimatet ist der Säulenkaktus in Peru, wo er eine stolze Höhe von bis zu 4 Metern erreicht. Da er keine Minusgrade verträgt, kannst du ihn nur als Topfpflanze kultivieren. Den Sommer kann der Kaktus gut draußen an einem hellen, warmen Plätzchen verbringen. Dabei mag er es eher absonnig, als direkt in der knalligen Sonne zu stehen. In der warmen Jahreszeit mäßig, im Winter nur wenig gießen. Die hübschen purpurfarbenen Blüten werden ca. 4 cm groß.

Bewerten:
Pflanze
Giftig?
  • no
Höhe [m]
  • 2 - 3
Breite [m]
  • 0.6
Dominierende Blütenfarbe
  • Lila
Blütenduft
  • Nein, neutral bitte
Blütezeiten (Jahreszeit)
  • Juni
  • Juli
  • August
Blätter im Frühling
  • Grün
Blätter im Sommer
  • Grün
Blätter im Herbst
  • Grün
Blätter im Winter
  • Grün
Vermehrungs-Methoden
  • Saatgut
Wuchsform
  • Verzweigung
Umgebung
Kälteverträglichkeit
  • Z14-15
Hitzeverträglichkeit
  • H12-10
Anzahl von Tagen mit Temperaturen über 30C
  • 150 - 210
Feuchtigkeit
  • gut drainiert
Lichtverträglichkeit
  • Vollsonniger Stand
Nutzung
Standard Kategorie
  • Kakteen & Sukkulenten
  • Kakteen
Verwendung
  • Ungewöhnliches Aussehen
Kreativ-Kategorien
  • Geeignet für Kinder
  • Für Einsteiger
Gartenart
  • Haus oder Wintergarten
Anstrengungen
  • Anfänger
Jahreswachstum
  • Bis zu 10 Jahre