Dill

Anethum graveolens | Auch bekannt als: Dille, Gurkenkraut | Bewertung: 1 Bewertungen | Druck / PDF

Sonnenverwöhnter Dill lässt auch den Topf geschmacklich aufleben.

Dill ist auch unter den Namen Dille, Gurkenkraut oder Anethum graveolens bekannt. Es handelt sich um eine Gewürzpflanze, die zur Familie der Doldenblütler gehört. Dill ist eine einjährige, sehr anspruchslose Pflanze, die im Kräutergarten nicht fehlen darf. Am besten gedeiht Dill an sonnigen bis halbschattigen Standorten und auf feuchten Böden. Achte jedoch darauf Staunässe zu vermeiden. Du kannst die Samen im April direkt im Freiland sähen. Es sollte ein Abstand von um die 30 cm zwischen den Pflanzen gewahrt werden. Der Dill kann während den Wintermonaten auch im Topf gesät werden. Dill soll auch heilende Effekte haben und wird vor allem gegen Verdauungsprobleme eingesetzt. Als Gewürzpflanze schmeckt Dill besonders gut zu Fisch. Niemand kann einem Lachsfilet mit leckerer Dillrahmsauce widerstehen!

Bewerten:
Pflanze
Giftig?
  • no
Höhe [m]
  • 0.6 - 1
Breite [m]
  • 0.3
Dominierende Blütenfarbe
  • Gelb
Blütenduft
  • Nein, neutral bitte
Blütezeiten (Jahreszeit)
  • Juli
Blätter im Sommer
  • Blaugrün
Vermehrungs-Methoden
  • Saatgut
Wuchsform
  • ausbreitend
  • aufrecht
Umgebung
Säuregehalt
  • sauer
  • neutral
  • alkalisch
Kälteverträglichkeit
  • Z1-11
Hitzeverträglichkeit
  • H12-1
Wintertemperaturen [°C]
  • -46 - 4
Anzahl von Tagen mit Temperaturen über 30C
  • 0 - 210
Feuchtigkeit
  • gut drainiert
Bodenbeschaffenheit
  • sandhaltig
  • kalkhaltig
  • lehmhaltig
Lichtverträglichkeit
  • Vollsonniger Stand
Exponierte Lage?
  • Ungeschützt
  • Geschützt
Nutzung
Standard Kategorie
  • Gemüse & Kräuter
  • Kräuter
Verwendung
  • Für die Küche
Kreativ-Kategorien
  • Geeignet für Kinder
  • Schnellwachsend
  • Für Einsteiger
  • Essen im Freien
  • Für Vögel und Bienen
Gartenart
  • Bauerngarten
  • Gemüsegarten
Verwendungszweck
  • Blumenbeete
  • Abgrenzung
Anstrengungen
  • Anfänger
Jahreswachstum
  • 1 bis 2 Jahre