Carpinus omeiensis

Carpinus omeiensis | Bewertung: 0 Bewertungen | Druck / PDF

Haarige Angelegenheit, so ein Hain. Aber schön ist die Mischung aus hellgrün und bräunlich dennoch.

Carpinus omeiensis gehört zur Gattung der Hainbuchen und wird ungefähr 7 Meter hoch und 5 Meter breit. Der kleine Baum ist in China beheimatet, kann aber auch bei uns kultiviert werden, da er winterhart ist. Typisch ist die graue Rinde des Stammes, die Zweige sind dunkelbraun. Die kleinen Blätter haben einen bis zu 8 mm langen Stiel, der ziemlich behaart ist. Anfangs haben sie eine rötliche Farbe und werden erst später glänzend grün. Im Mai/Juni lassen sich die hellgrünen Blüten sehen, aus denen im Herbst bräunliche, hopfenartige Früchte werden. Diese Hainbuche gedeiht am besten an einem sonnigen bis halbschattigen Standort mit frischem bis feuchtem, gut durchlässigem Boden.

Bewerten:
Pflanze
Giftig?
  • no
Höhe [m]
  • 6 - 7
Breite [m]
  • 4 - 5
Dominierende Blütenfarbe
  • Grün
Blütenduft
  • Nein, neutral bitte
Blütezeiten (Jahreszeit)
  • April
  • Mai
Blätter im Frühling
  • Pink oder lila
Blätter im Sommer
  • Grün
Blätter im Herbst
  • Grün
Vermehrungs-Methoden
  • Unverholzte Stecklinge
  • Veredlung
  • Saatgut
  • Okulieren
Wuchsform
  • Dicht
Umgebung
Säuregehalt
  • sauer
  • neutral
  • alkalisch
Kälteverträglichkeit
  • Z4-7
Wintertemperaturen [°C]
  • -34 - -12
Feuchtigkeit
  • gut drainiert
  • gut drainiert bei häufiger Bewässerung
Bodenbeschaffenheit
  • sandhaltig
  • tonig
  • kalkhaltig
  • lehmhaltig
Lichtverträglichkeit
  • Vollsonniger Stand
  • Halbschatten
Exponierte Lage?
  • Ungeschützt
  • Geschützt
Nutzung
Standard Kategorie
  • Bäume & Sträucher
  • Bäume
Verwendung
  • Laub, Wuchsform und Herbstfarbe
Kreativ-Kategorien
  • Geeignet für Kinder
  • Für Einsteiger
  • Blütenpracht
  • Bonsai
  • Vertreibt die Nachbarn
Gartenart
  • Waldgelände
  • Parkanlage
Verwendungszweck
  • Solitär
  • Hecken und Schutzwände (Sichtschutz)
Anstrengungen
  • Anfänger
Jahreswachstum
  • 30 Jahre und länger