Brassica oleracea var. acephala

Brassica oleracea var. acephala | Bewertung: 0 Bewertungen | Druck / PDF

Schwer zu entscheiden, ob man den Zierkohl besser anschauen, oder aufessen sollte – so lange du deine Entscheidung aber halbschattig trifft, machst du alles richtig...

Mit dem Zierkohl (Brassica oleracea var acephala) schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Einerseits ist diese Kohlart ein schickes Schmuckstück, mit dem du im Winter farbliche Akzente im Garten oder auf der Terrasse setzen kannst. Gleichzeitig ist er ein gesundes Gemüse. Sein Markenzeichen sind die zumeist krausen Blätter, die zunächst grün sind, aber ihre Farbe ändern, sobald die Temperatur unter 10° C fällt. Je kälter es wird, um so intensiver werden die Farben – violett, weiß, rosa oder rot. Aussähen kannst du den Zierkohl am besten ab Juni. Der Boden sollte sehr nährstoffreich und feucht, der Standort sonnig bis halbschattig sein.

Bewerten:
Pflanze
Giftig?
  • no
Höhe [m]
  • 0.3 - 0.5
Breite [m]
  • 0.5
Dominierende Blütenfarbe
  • Unauffällig oder nicht vorhanden
Blütenduft
  • Nein, neutral bitte
Blätter im Sommer
  • Grün
Blätter im Herbst
  • Gestreift
Vermehrungs-Methoden
  • Saatgut
Wuchsform
  • Gruppenbildend
Umgebung
Säuregehalt
  • sauer
  • neutral
  • alkalisch
Kälteverträglichkeit
  • Z6-11
Hitzeverträglichkeit
  • H6-1
Wintertemperaturen [°C]
  • -23 - 4
Anzahl von Tagen mit Temperaturen über 30C
  • 0 - 60
Feuchtigkeit
  • gut drainiert bei häufiger Bewässerung
Bodenbeschaffenheit
  • sandhaltig
  • tonig
  • lehmhaltig
Lichtverträglichkeit
  • Vollsonniger Stand
Exponierte Lage?
  • Geschützt
Nutzung
Standard Kategorie
  • Gemüse & Kräuter
  • Gemüse
Verwendung
  • Für die Küche
Kreativ-Kategorien
  • Geeignet für Kinder
  • Schnellwachsend
  • Für Einsteiger
  • Essen im Freien
Gartenart
  • Gemüsegarten
Anstrengungen
  • Anfänger
Jahreswachstum
  • 1 bis 2 Jahre
4 Verwandte Pflanzen