Alpen-Sockenblume

Epimedium alpinum | Bewertung: 0 Bewertungen | Druck / PDF

Dunkelgelbe Blume aus den Alpen, die dich im Halbschatten aus den Socken hauen wird...

Aus der Familie der Berberitzengewächse zeigt sich die Alpen-Sockenblume von ihrer schönsten Seite. Die Staude wird bis zu 30cm groß und ihre Blüten, die aussehen wie viereckige Räder (!) strahlen von März bis Ende Mai in einem dunklen Gelbton. Direkte Sonne ist Gift für das Wohl der Blume, achte deswegen darauf, einen aktiven Halbschatten zu finden. Der Boden sollte feucht sein, Staunässe gilt es aber um jeden Preis zu vermeiden. Wenn du darüber hinaus noch einen nährstoffreichen Boden hast, dann kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen auf dem Weg zum Epimedium alpinum, so heißt die Blume nämlich auf botanisch.

Bewerten:
Pflanze
Giftig?
  • no
Höhe [m]
  • 0.15 - 0.3
Breite [m]
  • 0.3
Dominierende Blütenfarbe
  • Gelb
Blütenduft
  • Nein, neutral bitte
Blütezeiten (Jahreszeit)
  • April
  • Mai
Blätter im Frühling
  • Grün
Blätter im Sommer
  • Grün
Blätter im Herbst
  • Grün
Blätter im Winter
  • Rote Schattierungen
Vermehrungs-Methoden
  • Saatgut
  • Abteilung
  • Rhizomstecklinge
Wuchsform
  • Gruppenbildend
Umgebung
Säuregehalt
  • sauer
  • neutral
Kälteverträglichkeit
  • Z4-9
Hitzeverträglichkeit
  • H9-4
Wintertemperaturen [°C]
  • -34 - -1
Anzahl von Tagen mit Temperaturen über 30C
  • 14 - 150
Feuchtigkeit
  • gut drainiert bei häufiger Bewässerung
Bodenbeschaffenheit
  • tonig
  • lehmhaltig
Lichtverträglichkeit
  • Halbschatten
Exponierte Lage?
  • Geschützt
Nutzung
Standard Kategorie
  • Blumen & Stauden
  • Stauden
Verwendung
  • Attraktive Blüten
Kreativ-Kategorien
  • Für Einsteiger
  • Wir lieben die Dunkelheit
  • Farben
  • Für jede Jahreszeit
  • Zähe Überlebenskünstler
Gartenart
  • Waldgelände
  • Steingarten
Verwendungszweck
  • Unterpflanzung
  • Abgrenzung
Anstrengungen
  • Anfänger
Jahreswachstum
  • 2 bis 5 Jahre