Weihnachten ohne Pflanzen?

von Natasha Starkell | 24.12.2013 | garten , weihnachten , gärtner , baum | 0 Kommentare | Bewertung: 0 Bewertungen

xmas tree

xmas tree

xmas tree

Bewerten:

Weihnachten fällt ja bekanntlich mitten in den Winter, daher scheint das Fest kein Highlight für alle eingefleischten Gärtner zu sein. So glaubt man. Wir können nur widersprechen: Weihnachten ohne Pflanzen ist wie Ostern ohne Hühner...

Verfroren wie ihr seid überschreitet ihr meine winterliche Eingangstüre und schaut neidisch auf meinen Weihnachtskranz – aus Tannenzweigen. Im Wohnzimmer duftet bereits das hausgemachte Ginger-Ale, natürlich vom eigenen Ingwer...

Der Weihnachtsbaum ist natürlich im Topf gekauft, sodass ich ihn nach Weihnachten im Garten anpflanzen werde, neben all den anderen von den Vorjahren, sodass ich bald eine Weihnachtshecke bestaunen kann.

Aber viel spannender sind doch die Weihnachtsgeschenke. Wie, ein lebendes Bild? Ein Weihnachtskaktus? Den Gärtner freut’s.

Beim Weihnachtsessen erwähne ich nebenbei, dass Rosenkohl und Pastinake zu Hause angebaut wurden, ebenso wie die meisten Gewürze... die Gäste werden grün vor Neid.

Beim verabschieden mache ich den Gast noch auf den Mistelzweig aufmerksam, den er gerade unterlaufen hat, bekomme meine wohlverdiente Belohnung und freue mich schon auf das kommende Garten-Jahr.

Frohe Weihnachten

Bildquelle: gurdonark


Natasha Starkell
Geschrieben von Natasha Starkell

Working mum, struggling with gardening chores.

Folge mir auf:

Alge VORHERIGER ARTIKEL:

Algen – der Plagegeist des Jahres

von Natasha Starkell
echeveria NÄCHSTER ARTIKEL:

Unsere Pflanze der Woche – die Echeveria

von Natasha Starkell

Beliebte Artikel