Omas Salbe

von Natasha Starkell | 03.02.2014 | gesund , hamamelis , oma , salbe , creme | 0 Kommentare | Bewertung: 1 Bewertungen

Hamamelis

Hamamelis

Hamamelis

Bewerten:

Ach, Hamamelis ist eine Pflanze? Und ich dachte immer, das wäre eine Salbe... Da ist wohl meine Oma dran schuld, die nichts auf ihre Hamamelis-Creme kommen ließ. Schauen wir uns doch den Namensgeber für Omas Salbe mal genauer an!

Was blüht im Winter und duftet? So einiges, erstaunlicherweise. Darunter auch die Hamamelis, eine Pflanzengattung mit dem hübschen deutschen Namen Zaubernuss. Es gibt zwar nur 5 Arten, dafür aber mehr als genug Hybriden, von denen einige sogar einen prestigeträchtigen „Award of Garden Merit“ der renommierten RHS vorweisen können. Das heißt, dieses Sorten sind besonders schön, duften besonders gut und sind zudem robust.

Und was genau ist nun diese Hamamelis? Ein sommergrüner Strauch oder kleiner Baum, der so ähnlich wie unsere Haselnuss aussieht und dessen natürliches Verbreitungsgebiet in Nordamerika und Asien ist. Im späten Winter oder zeitigen Frühjahr zeigen sich die duftenden gelben bis roten Blüten, die gut ins Auge fallen, weil die Zweige keine Blätter tragen.

So, und was hat dieser Strauch jetzt mit Omas Salbe zu tun? Ganz einfach. In der Rinde und in den Blättern befinden sich Inhaltsstoffe, deren wundheilende Kräfte schon die nordamerikanischen Indianer kannten. Insbesondere sind das Gerbstoffe wie zum Beispiel Hamamelitannin und ätherische Öle. Diese Wirkstoffe helfen gegen Juckreiz, stillen kleinere Blutungen, wehren Bakterien ab und hemmen Entzündungen. Nachdem ich das gelesen hatte, fiel es mir auch wieder ein: Wenn Oma irgendwo rissige oder trockene Haut hatte, dann kam Hamamelis-Salbe drauf. Und schon wurde es besser...

Nicht nur die Indianer und Oma kannten den Heileffekt von Hamamelis, auch Kosmetik- und Pharmafirmen haben ihn (natürlich) mittlerweile entdeckt. Check mal dein Gesichtwasser oder Deo: Auch da ist teilweise Hamamelis drin. Die Heilsalbe sowie Hamamelis-Tee sind übrigens auch super Tipps für alle, die mit Hämorriden zu kämpfen haben.

Und damit das neben all dem Medizinkram nicht in Vergessenheit gerät, soll es an der Stelle noch mal explizit betont werden: Die Hamamelis ist auch ein wirklich dekorativer, pflegeleichter Strauch für deinen Garten. Ganz besonders von ungefähr Ende Januar bis März, wenn sich die duftenden und noch dazu zauberhaften Blüten zeigen! 


Natasha Starkell
Geschrieben von Natasha Starkell

Working mum, struggling with gardening chores.

Folge mir auf:

Blumen Origami VORHERIGER ARTIKEL:

Blumen aus Papier

von Natasha Starkell
garten sexy NÄCHSTER ARTIKEL:

Endlich wissenschaftlich erwiesen: Gärtnern macht sexy!

von Natasha Starkell

Beliebte Artikel