Kickstarter-Projekte: Garten mal anders

von Natasha Starkell | 28.01.2014 | garten , kickstarter , crowdfunding , produkte | 0 Kommentare | Bewertung: 1 Bewertungen

click & grow

click & grow

click & grow

Bewerten:

Die einen haben keine Zeit für einen Garten, den anderen fehlt das Geld, und so manchem ist wohl auch die Arbeit too much. Aber wer sagt denn, dass es unbedingt Garten, Balkon oder Fensterbrett sein muss, um Grün & Pflanzen um sich zu haben?

Innovative Ideen waren schon oft eine Garantie für so schöne Sachen wie reichlich Geld auf der hohen Kante oder tolle Urlaubsreisen in die Karibik (sorry, das musste jetzt sein bei dem Wetter...). Mit innovativen Ideen kann man auch so richtig berühmt werden – falls es das ist, was du willst. Meist gibt es nur ein Problem: Auch das cleverste Projekt kostet in der Umsetzung fast immer viel Geld, und wer von uns hat das schon?

Das ist der Moment, in dem Crowfunding ins Spiel kommt. Auch eine clevere Idee, von der du vielleicht schon gehört hast: du stellst dein Projekt ins Internet, andere finden es toll und spenden dafür Geld. Wir haben uns mal auf der bekannten amerikanischen Crowfunding-Plattform Kickstarter umgesehen und nach innovativen grünen Projekten gesucht. Denn wie gesagt –  es muss nicht immer unbedingt ein Garten sein!

Unser Preis für Skurrilität & Schräges geht dabei an die begrünten Flip Flops, erhältlich unter dem Namen „Groundwalk“ - die perfekte Sandale für alle Männer und Frauen, die vergessen haben, wie sich echtes Gras unter den Füßen anfühlt. Nun ja, so ganz ernst kann das wohl nicht gemeint sein, lustig ist es trotzdem. Die Frage ist nur, ob man bereit wäre, für die bizarren Treter wirklich bis zu 93 Dollar auszugeben. Denn glücklicherweise gibt es hierzulande (noch) genügend Möglichkeiten, barfuß über Wiesen und Rasen zu laufen...

Unser Preis für Nettes & Praktisches geht an das Aufbewahrungssystem von Urbio. Eine Idee, auf die man auch glatt hätte selbst kommen können. Die magnetische Platte mit verschiedenen Behältern ist schnell an der Wand angebracht und kann neben den üblichen Gegenständen, die immer wieder gern verschwinden und deshalb für ein dauerhaftes Zuhause dankbar sind (wie Kulis, Schere oder Sonnenbrille) auch eingetopfte Pflanzen enthalten. Mehrere Platten ergeben einen dekorativen vertikalen Garten.

Last but not least haben wir auch einen Preis für Clever & Cool zu vergeben. Und der Sieger ist: der stylische kleine Kräutergarten für daheim von Click & Grow. Hier kriegst du für schlappe 99 Dollar ein fertig vorbereitetes High-Tech-Set mit Küchenkräutern. Sensoren und Software sorgen für das perfekte Wachstum – du musst nur ungefähr einmal monatlich den Wassertank auffüllen und ernten.

Du hast auch eine ausgefallene grüne Idee, die du gern verwirklichen würdest? Schreib sie uns, das würde uns interessieren! Die 2009 online gegangene Plattform Kickstarter hat übrigens bereits rund 55.000 kreative Projekte in die Gänge gebracht und dafür an die 950 Millionen Dollar eingesammelt.    

Bildquelle Titelbild: Click&Grow

 


Natasha Starkell
Geschrieben von Natasha Starkell

Working mum, struggling with gardening chores.

Folge mir auf:

Spathiphyllum VORHERIGER ARTIKEL:

Gestatten: Einblatt, Garantie für frische Luft

von Natasha Starkell
valentinstag NÄCHSTER ARTIKEL:

Blumen und Schokolade. Oder?

von Natasha Starkell

Beliebte Artikel