Keukenhof – so feiert Holland den Frühling...

von Stephanie_Danner | 26.03.2014 | frühling , tulpen , blumen , holland , keukenhof | 0 Kommentare | Bewertung: 5 Bewertungen

Keukenhof

Keukenhof

Keukenhof

Bewerten:

...und gibt mit seinen botanischen Errungenschaften an.

Es gibt eine Vielzahl wunderbarer Arten, wie verschiedenste Menschen ihre liebsten Tage im Jahr begehen. So können sich Individuen, die den Wind gerne überall spüren am 2. Juni über den Welt-Naturisten-Tag freuen und weil es noch gemütlicher geht, ist jeder 3. Tag im März der Welttag des Schlafes. Chronische Choleriker können sich am 1. August, dem Welt-Mittelfingertag, ganz wichtig fühlen und (US-) Nihilisten können am 16. Januar, dem National-Nothing-Day, so richtig nicht die Sau rauslassen. Über ein paar Tage im Jahr freuen sich aber nicht nur Nacktspaziergänger, Schlafmützen, Zornbinkerl und die, vor denen uns Herr Nietzsche schon vor langer Zeit gewarnt hat. So ein Tag ist in unseren Breitengraden mit Sicherheit der offizielle Frühjahrsbeginn. Und die Holländer wissen, wie man den auf eine ganz entzückende Art feiert: Mit einem riesigen Gartenbauevent, quasi einer Huldigung an die holländische Tulpe per se. 

Der Keukenhofpark in Lisse war als Landgut jahrhundertelang Teil von Schloss Teyling. Nun eröffnet es jedes Jahr von Frühjahrsanfang bis zum 18.Mai einen Blick auf die holländische Kunst der Blumenzucht (mit Schwerpunkt auf die Blumenzwiebelzuchtkunst, was sonst). Natürlich werden nicht nur die schönsten Tulpenvariationen, sondern ganze wogende Meere von verschiedensten Frühlingsblumen gekonnt in Szene gesetzt. 

Die hohe Qualität der gezeigten Arrangements entsteht aus der Zusammenarbeit der besten Blumenzüchter mit den führenden Arrangeuren Hollands. Die schönsten Blumen werden am Ende der Ausstellung ausgezeichnet, wobei hier auch der blumenbegeisterte Besucher ein Wort mitreden kann, wenn er will. 

Die verschiedenen Pavillons haben jeweils eigene zeitliche wie inhaltliche Konzepte. Im Oranje Nassau Pavillon erhält jede Woche eine andere Blumensorte ihren Platz im Frühjahrsrampenlicht und es finden täglich Blumenstrauss-Vorführungen statt, in denen die Arrangeure ihr Können und Wissen nicht nur zeigen, sondern auch gerne an Besucher weitergeben

Im Willem - Alexander Pavillon sind unter anderem um die 75000 Tulpen in mehr als 600 Sorten zu bewundern und der Beatrix Pavillon wird während der Ausstellung Schauplatz einer einzigartigen Orchideenschau. 

Also...Wer das Glück hat bis Mitte Mai ins schöne Holland reisen zu können oder sowieso schon dort ist, der lasse sich diese grossartige Präsentation holländischer Gärtnerkunst und viele wunderbare Inspirationen für die eigenen Gartengestaltung nicht entgehen! Übrigens: Dieses Jahr steht die Ausstellung unter dem Thema...wer hätte es geahnt...Holland.

Bildquelle:  Bestimmte Rechte vorbehalten von bric72


Stephanie_Danner
Geschrieben von Stephanie_Danner
Folge mir auf:

Mammutbaum VORHERIGER ARTIKEL:

Einen Präsidenten erklimmen

von Stephanie_Danner
bioglow NÄCHSTER ARTIKEL:

Frankensteins Pflanzenmonster oder leuchtender Wegweiser in die Zukunft?

von Stephanie_Danner

Beliebte Artikel