Gartensongs: Lieder, die der Gärtner braucht! (Teil 1)

von robin | 29.12.2013 | garten , musik , gartensongs , lieder | 0 Kommentare | Bewertung: 3 Bewertungen

musik garten

musik garten

musik und garten gartensongs

Bewerten:

Ist dir schon mal aufgefallen, dass es erstaunlich viele Songs gibt, in denen Gärten eine Rolle spielen? Wir haben uns ein wenig durch die Musikarchive gegraben und präsentieren hier den ersten Teil unserer Auswahl an “Gartensongs”.

Fangen wir mit den Herren von R.E.M. an. Ihr Song “Gardening at night” stammt aus dem Jahr 1982 und ist somit ein echter Klassiker. Für die Band hat er zudem einige Bedeutung: Sänger Michael Stipe widmete ihn seinem Vater und sagte, dass man ihn nach bis zu 30 fehlgeschlagenen Versuchen, einen guten Song zu schreiben, als erste “richtige Komposition” der Band ansehen könne. Als R.E.M. 2007 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde, spielten Sie bei der Show “Gardening at night”.

Auch The Cure hat ihren Teil zu den Gartensongs beigetragen. In typischer dunkler Cure-Manier singen sie 1982 in „The Hanging Garden“ von Kreaturen, die sich im Regen küssen, und weinenden, sterbenden Tieren. Wenn das mal keine Inspirationsquelle für uns traurige Gärtner ist...

Etwas freundlicher geht es dagegen bei Lynn Anderson zu. In ihrem Song „Rose Garden“ aus dem Jahr 1970 stellt sie fest, dass es in einer Beziehung nicht immer nur Sonnenschein geben kann, sondern dass es manchmal auch regnet. Aber wenn man die positiven Dinge nicht aus den Augen verliert, dann kommt man auch mit den weniger schönen Dingen klar. Also wenn z.B. der Obstbaum nicht blüht dann sind wir auch mit dem Kaktus zufrieden. Der Country-Song wurde von vielen Künstlern zum Besten gegeben, aber erst Lynn Anderson machte ihn zum weltweiten Hit, der heute als einer der erfolgreichsten Country-Titel aller Zeiten gilt.

Mit 1,70 Metern Körpergröße ist The Tallest Man on Earth eigentlich alles andere als der größte Mann der Welt. Aber es ist ja auch nur ein Künstlername, und zwar der des schwedischen Folkrock-Sängers Kristian Matsson. Der Song „The Gardener“ kümmert sich mal wieder um Herzschmerz, denn davon können wir ja nicht genug bekommen. Vielleicht unser Favorit auf dieser Liste. Unbedingt reinhören und eine prächtige Trauerweide pflanzen.

Last but not least haben wir noch den 1981 in Texas geborenen amerikanischen Psychedelic-Folk-Sänger Devendra Banhart, der sich mit dem Lied “Lazy Butterfly” in die Bibliothek der Gartensongs einreiht. Besser bekannt ist Herr Banhart wohl als Ex-Freund diverser Hollywood-Schönheiten. Das mag man ihm verzeihen.

Das war unsere erste kleine Auswahl in Sachen „Gartensongs“. Hast du auch welche in petto? Dann schreib sie uns, wir fügen sie unserer Sammlung gern hinzu! 

(Bildquelle: Duncan)


robin
Geschrieben von robin
Folge mir auf:

geteilter Garten VORHERIGER ARTIKEL:

Geteilter Garten – schöner Garten!

von Natasha Starkell
vogelfutter NÄCHSTER ARTIKEL:

Futter für die Piepmätze

von Natasha Starkell

Beliebte Artikel