Fleißig wie ein Bienchen

von Natasha Starkell | 28.11.2013 | natur , urban , pollinator , urbanisierung , wissenschaft , universität , forschung | 0 Kommentare | Bewertung: 0 Bewertungen

stadt land fluss

stadt land fluss

stadt land fluss

Bewerten:

Das Urban Pollinators Project untersucht, ob Natur und Urbanisierung in Einklang gebracht werden kann. Ein spannendes Vorhaben.

Einfach ungemütlich, so lässt sich das momentane Wetter wohl am besten beschreiben. Es ist neblig, ständig regnet es und die nächste Grippewelle klopft schon an die Tür. Da hilft nur eine Tasse mit heißem Tee und dazu ein Löffel Honig, am besten Wildblütenhonig. Leider wird es durch die zunehmende Urbanisierung für die Bienen immer schwieriger Blüten und Pollen zu finden. Um herauszufinden, wie genau sich die Urbanisierung auf die Insekten und die Bestäubung auswirkt haben Wissenschaftler von vier englischen Universitäten das Projekt „Urban Pollinators Project“ gegründet. Weltweit ist es das größte seiner Art, da es unterschiedliche Gebiete im ganzen Vereinigten Königreich untersucht. Das Ziel der dreijährigen Arbeit ist es zu schauen, welche Voraussetzungen und Kompromisse es geben muss, um die Urbanisierung und die Natur in Einklang bringen zu können. Und vielleicht profitiert ja sogar das eine vom anderen, wer weiß.  Nächsten Jahr wollen sie ihre Ergebnisse vorstellen- wir sind gespannt.

http://nwpollination.org/about/

Photo: Superfamous


Natasha Starkell
Geschrieben von Natasha Starkell

Working mum, struggling with gardening chores.

Folge mir auf:

produktivität VORHERIGER ARTIKEL:

Mehr Grün, mehr Produktivität!

von robin
gemüsegarten NÄCHSTER ARTIKEL:

Lohnt sich der eigene Gemüsegarten?

von robin

Beliebte Artikel