Essbare Bouquets von Kim Lightbody

von Natasha Starkell | 09.08.2013 | blume , kunst , strauß | 0 Kommentare | Bewertung: 0 Bewertungen

Essbare Bouquets von Kim Lightbody

Essbare Bouquets von Kim Lightbody

Hast du dir auch schon mal ein Blumengesteck angeschaut und warst dir nicht sicher, ob die Blumen echt sind oder nicht?

Bewerten:

Hast du dir auch schon mal ein Blumengesteck angeschaut und warst dir nicht sicher, ob die Blumen echt sind oder nicht?

Selbstverständlich hilft es oft, daran zu riechen oder es auch mal anzufassen. Sollte dir das auch mal bei den Bouquets des Künstlers und Fotographen Kim Lightbody passieren, gibt es nur eins, das du machen kannst: Reinbeißen. Ja genau, da hast du richtig gelesen. Alle seine Kreationen sind essbar und wirklich einfach nachzumachen. Etwas Fantasie, ein beliebiges Glas und natürlich ein paar Kräuter oder ein schönes Gemüse und voila - schon hast du ein wirklich einzigartiges Gesteck. Für den ungewöhnlichen Fall, dass dies doch nicht der Fall sein sollte oder es dir einfach nicht gefällt, gibt es eine einfache Lösung. Lade dir ein paar Freunde zum Kaffeetrinken ein, denn die Knabberei hast du ja schon auf deinem Tisch stehen. Vielleicht finden aber auch deine Kinder Gefallen an dieser Idee, immerhin ist es eine super Chance ungeliebtes Gemüse vom eigenen Teller fernzuhalten. 

Hier geht's zu Kim's Webseite!
 

Natasha Starkell
Geschrieben von Natasha Starkell

Working mum, struggling with gardening chores.

Folge mir auf:

Orange: Symbol der Lebensfreude VORHERIGER ARTIKEL:

Orange: Symbol der Lebensfreude

von Natasha Starkell
Der eigene Kohlrabi im Garten NÄCHSTER ARTIKEL:

Der eigene Kohlrabi im Garten

von Natasha Starkell

Beliebte Artikel