Ein Garten voller Inspiration

von Natasha Starkell | 03.04.2013 | blume , natur | 0 Kommentare | Bewertung: 0 Bewertungen

Ein Garten voller Inspiration

Ein Garten voller Inspiration

Die Umgebung auf eigene Faust entdecken, auf eine natürliche Art, ganz wie die Natur selbst ist. Völlig egal, was andere denken.

Bewerten:

Die Umgebung auf eigene Faust entdecken, auf eine natürliche Art, ganz wie die Natur selbst ist. Völlig egal, was andere denken.

Pure Lebensfreude. Genau dieses Gefühl wird den Tierbesitzern vermittelt, wenn ihr Vierbeiner durch die Natur streift. Egal, ob laut und schnell oder leise und vorsichtig – die Natur und ihre Tiere üben eine eigene Faszination aus. Das gezähmte Tier, das mit uns teilweise sogar schon im selben Bett schläft, wird plötzlich wieder zum wilden Jäger von früher. Frei und ungebunden für den Moment. Und vielleicht spricht dieses Bild unser Herz gerade deswegen an. Auch wir Menschen sollten selbst einmal so handeln, wie wir wollen – ungeachtet der Konventionen. Die Umgebung auf eigene Faust entdecken, auf eine natürliche Art, ganz wie die Natur selbst ist. Völlig egal, was andere denken. Denn nach dem kurzen Ausflug ist eines sicher: Am Abend liegen sowohl der Mensch als auch sein Tier in Decken gekuschelt im Bett und vielleicht träumen beide zur Abwechslung dasselbe: Von Freiheit vermischt mit Lebensfreude. 

Das Foto wurde übrigens in Monet's Garten bei Giverny geschossen.

(Foto by Elizabeth Murray c 1990. From a collection of postcards published by Pomegranate)


Natasha Starkell
Geschrieben von Natasha Starkell

Working mum, struggling with gardening chores.

Folge mir auf:

Die Mini-Welt des Slinkachu VORHERIGER ARTIKEL:

Die Mini-Welt des Slinkachu

von Natasha Starkell
Aus trist wird bunt NÄCHSTER ARTIKEL:

Aus trist wird bunt

von Natasha Starkell

Beliebte Artikel