Die Mini-Welt des Slinkachu

von Natasha Starkell | 02.04.2013 | guerilla gardening , kunst | 0 Kommentare | Bewertung: 0 Bewertungen

Die Mini-Welt des Slinkachu

Die Mini-Welt des Slinkachu

War da was? – Die Welt aus einem neuen Blickwinkel.

Bewerten:

War da was? – Die Welt aus einem neuen Blickwinkel.

Können Sie sie sich abends noch erinnern, was Sie morgens auf dem Weg zur Arbeit alles gesehen haben? Für besonders aufmerksame Menschen hat der britische Künstler Slinkachu eine außergewöhnliche Überraschung parat. In Großstädten auf der ganzen Welt hat er Miniaturmenschen versteckt. Kleine Figuren, die versuchen in unserer großen und schnellen Welt zurechtzukommen. Dies ist nicht immer so ganz einfach und so entstehen viele komische Situationen. Ob die Versicherung wohl auch für Schäden an Autos bezahlt, die durch einen herabfallenden Lutscher verursacht wurden? Die Figuren für seine Arbeit bekommt er über das Internet oder der deutschen Firma Preiser. Nachdem Slinkachu seine Szene fertig hat, malt oder fotografiert er diese mit seiner Canon 5D mk2. Dabei hat sich der Künstler bewusst für Großstädte entschieden. Denn hier geht der Einzelne schnell in der Masse unter und die Wahrnehmung für Details aus unserer Umgebung schwindet durch die hohe Informationsflut. Also Augen auf und den Kopf nach rechts und links drehen.

 

mehr gibt's hier: slinkachu.com

 

 


Natasha Starkell
Geschrieben von Natasha Starkell

Working mum, struggling with gardening chores.

Folge mir auf:

Frohe Ostern VORHERIGER ARTIKEL:

Frohe Ostern

von robin
Ein Garten voller Inspiration NÄCHSTER ARTIKEL:

Ein Garten voller Inspiration

von Natasha Starkell

Beliebte Artikel