Border Design: Ordnung für den Garten

von Natasha Starkell | 30.07.2013 | pflanzen , begrenzung | 0 Kommentare | Bewertung: 4 Bewertungen

Border Design: Ordnung für den Garten

Border Design: Ordnung für den Garten

Pflanzen breiten sich rasch im Garten aus und schnell verwandelt sich alles in ein wildes Durcheinander. Um dies zu verhindert empfiehlt es sich, den Garten zu strukturieren und in einzelne Abschnitte zu gliedern.

Bewerten:

Pflanzen breiten sich rasch im Garten aus und schnell verwandelt sich alles in ein wildes Durcheinander. Um dies zu verhindert empfiehlt es sich, den Garten zu strukturieren und in einzelne Abschnitte zu gliedern.

Heute wollen wir euch eine kleine Hilfestellung geben, wie ihr mit ein paar Blumen effektvolle Rahmen oder auch Grenzen um die einzelnen Abschnitte setzte könnt. Der erste Schritt ist der wichtigste: eine gute Planung. Passe die Breite und Größe, als auch die Art der Pflanzen der Umgebung an. Wie groß sind Garten, die angrenzenden Gebäude oder auch die kleinen Gebiete innerhalb deines Gartens. Anschließend solltest du einen kleinen Probedurchlauf machen. Hier lautet das Motto: sei kreativ. Seile, Papier oder auch Stühle können als Ersatz für kleine Blumen oder auch Kübel dienen. Wenn du jetzt deine Blumen aussuchst, solltest du unbedingt die Größe, Blütezeit, Pflanzzeit und auch die Farbe berücksichtigen. Zudem ist es entscheiden, ob du einen schattigen oder einen sonnigen Platz bepflanzen willst. Und jetzt bleibt nur noch eins zu tun: Tief durchatmen und raus mit dem Stift.


Natasha Starkell
Geschrieben von Natasha Starkell

Working mum, struggling with gardening chores.

Folge mir auf:

Fenchel im eigenen Garten VORHERIGER ARTIKEL:

Fenchel im eigenen Garten

von Natasha Starkell
Blume der Woche: Die "Geranie" NÄCHSTER ARTIKEL:

Blume der Woche: Die "Geranie"

von Natasha Starkell

Beliebte Artikel