Blumen und Schokolade. Oder?

von Natasha Starkell | 29.01.2014 | valentinstag , liebe | 0 Kommentare | Bewertung: 1 Bewertungen

valentinstag

valentinstag

valentinstag

Bewerten:

Bloß gut, dass so wichtige Ereignisse wie der Valentinstag den Sprung über den Großen Teich nach Deutschland geschafft haben. Denn was würden wir – oder besser gesagt die Konsumindustrie – ohne Events wie dieses nur machen? Unsere Liebsten müssten ohne Blumen, Pralinen oder ein neues Parfüm durch den Tag kommen. Oh weh...

Falls es noch nicht offensichtlich sein sollte – ich bin kein Fan des Valentinstags. Ich  brauche keinen vorgeschriebenen Tag, um jemandem mit Geschenken meine Liebe zu zeigen oder Liebe gezeigt zu bekommen. Obwohl ich gestehen muss, dass auch ich mich dem Kaufrausch, der mittlerweile pünktlich kurz vorm 14. Februar auch die Deutschen erfasst, nicht so ganz entziehen kann. Denn schenken (und beschenkt zu werden...) macht eben Spaß.

Aber müssen es dabei wirklich immer die Klassiker wie Blumen, Pralinen, Parfüm oder Schmuck sein? Langweilig... Einfallslos... Und eigentlich immer nur zur Freude der Konsumindustrie, bei der am Valentinstag ordentlich die Kasse klingelt. Den Gärtnern mag man ja nichts Böses wünschen, die müssen schließlich auch ihre Rechnungen bezahlen, aber hast du dir mal überlegt, wie viele arme, unschuldige Rosen & Co für diesen „besonderen“ Tag ihr Leben lassen müssen? Willst du das wirklich?

Wir haben uns gesagt: Wenn es schon ein Geschenk zum Valentinstag sein muss, dann kann das auch ruhig mal was Originelles sein. Hier deshalb ein paar Tipps speziell für Garten-Valentins und -Valentinen. Denn schließlich sind wir ja eine Webseite für Gartenfans!

Vorschlag Nummer 1:

Kauf keine toten Blumen, sondern lebendiges Grün. Eine schöne Pflanze – ob für Wohnzimmer, Balkon, Terrasse oder Garten – bleibt euch viel länger erhalten als ein netter Rosenstrauß. Und wenn du beispielsweise einen Obststrauch oder ein kleines Obstbäumchen verschenkst, dann habt ihr beide sogar in ein paar Jahren noch was davon. Bloß trennen dürft ihr euch dann nicht...

Vorschlag Nummer 2:

Als der Freund meiner besten Freundin bei ihr einzog, hatte er kaum Möbel, brachte aber dermaßen viele Pflanzen mit, dass man sich in der kleinen Wohnung fast schon im Slalom bewegen muss. Das Gießen ist eine Herausforderung, um es milde auszudrücken. Das perfekte Geschenk wäre hier wohl das clevere Bewässerungssystem von Lechuza, bei dem man kaum mehr was zu tun hat.      

Vorschlag Nummer 3:

Gartenarbeit macht durstig. Ein neckisches Geschenk für den Liebsten (oder auch die Liebste) ist deshalb die kleine Pflanzenschaufel von Krumpholz mit integriertem Flaschenöffner. Prost!  

Vorschlag Nummer 4:

Dein Schatz kocht gern, und das vorzugsweise mit frischen Kräutern? Wenn dir ihre oder seine Kreationen schmecken, dann ist ein handliches Kräutergarten-Set für Küche oder Balkon sicher eine willkommene Überraschung. Und du selbst profitierst auch noch davon!      

Vorschlag Nummer 5:

Wenn deine Freundin Humor hat und gern im Garten buddelt, dann schenk ihr doch die Old Lady Grabgabel von Krumpholz. Aber wirklich nur, wenn sie Humor hat, sonst kann das mit der alten Lady schnell für dicke Luft sorgen... Und vielleicht solltest du dir auch vorsichtshalber noch einen lustigen Spruch dazu überlegen.

Und, ist was für dich dabei? Was verschenkst du zum Valentinstag? Hast du eine tolle Idee? Dann schreib sie uns, wir freuen uns über jeden coolen Tipp!

Bildquelle Titelbild: von Danka Peter


Natasha Starkell
Geschrieben von Natasha Starkell

Working mum, struggling with gardening chores.

Folge mir auf:

click & grow VORHERIGER ARTIKEL:

Kickstarter-Projekte: Garten mal anders

von Natasha Starkell
Olearacea Brassica NÄCHSTER ARTIKEL:

Kohl im Bouquet

von Natasha Starkell

Beliebte Artikel