Blume der Woche: Die Rose

von Natasha Starkell | 17.07.2013 | blume , gelb , orange , rose , rot | 0 Kommentare | Bewertung: 0 Bewertungen

Die Rose

Die Rose

Schwierig eine Farbe zu finden, in der es die Rose nicht gibt. Hier wird jeder Wunsch erfüllt: Egal, ob orange, gelb, rot oder weiß, hell oder dunkel – bei dieser Blume ist alles möglich.

Bewerten:

Schwierig eine Farbe zu finden, in der es die Rose nicht gibt. Hier wird jeder Wunsch erfüllt: Egal, ob orange, gelb, rot oder weiß, hell oder dunkel – bei dieser Blume ist alles möglich.

Ein bedeutendes Ursprungsland ist Persien, jedoch ist sie auf der gesamten Nordhalbkugel heimisch, das hohe Aufkommen in Deutschland verdanken wir Karl dem Großen. Dieser hat unsere „Pflanze der Woche“ besonders wegen ihrer Heilfähigkeiten geschätzt. So hilft sie gegen Kopfschmerzen, leichten Herzbeschwerden, Heuschnupfen und vieles mehr. Da sie sehr hautfreundlich wirkt, ist die Kosmetikindustrie ein begeisterter Fan der Rose. Besonders im Orient wird sie genutzt, um Süßspeisen zu verfeinern. Doch eine Anwendungsart ist auf der ganzen Welt verbreitet: Für Menschen, die ein Zeichen der Liebe setzen wollen, ist sie die erste Wahl. Unsere „Pflanze der Woche“: Die Rose.


Natasha Starkell
Geschrieben von Natasha Starkell

Working mum, struggling with gardening chores.

Folge mir auf:

Pflanzen im Büro VORHERIGER ARTIKEL:

Pflanzen im Büro

von Natasha Starkell
Hängende Pflanzen von Anne Harris NÄCHSTER ARTIKEL:

Hängende Pflanzen von Anne Harris

von Natasha Starkell

Beliebte Artikel