Blume der Woche: die Iris

von Natasha Starkell | 25.09.2013 | blume , sommer , iris | 0 Kommentare | Bewertung: 0 Bewertungen

Blume der Woche: die Iris

Blume der Woche: die Iris

An was musst du denken, wenn du den Namen Iris hörst? Den Mädchenname, die Blume oder vielleicht die Regenbogenhaut in unserem Auge?

Bewerten:

An was musst du denken, wenn du den Namen Iris hörst? Den Mädchenname, die Blume oder vielleicht die Regenbogenhaut in unserem Auge?

Auch in der griechischen Mythologie hat die Iris eine wichtige Bedeutung. Dort soll es eine Göttin des Regenbogens geben, genannt Iris. Und hier ist ein möglicher Grund, warum es so viele Bedeutungen für  dieses Wort gibt, denn fast alle von ihnen sind kunterbunt. So auch unsere Blume, die unseren Garten von Juni bis Oktober in ein wahres Farbenmeer verwandeln kann. Dafür braucht die Pflanze viel Sonnenschein und einen möglichst lockeren keinesfalls lehmigen Boden. Die Iris freut sich, wenn der Boden um sie herum ab und zu gedüngt und einmal in der Woche gewässert wird. Die lila, weiß, blau, gelb und rote Pflanze wird übrigens auch Schwertlilie genannt. Sie diente sogar schon als Motiv für zahlreiche Werke des Malers van Gogh – bei dieser Schönheit kein Wunder. 


Natasha Starkell
Geschrieben von Natasha Starkell

Working mum, struggling with gardening chores.

Folge mir auf:

Das Flora Sway Projekt VORHERIGER ARTIKEL:

Das Flora Sway Projekt

von Natasha Starkell
Ein Schuss in Richtung Schönheit NÄCHSTER ARTIKEL:

Ein Schuss in Richtung Schönheit

von Natasha Starkell

Beliebte Artikel